Nachhaltige Entdeckungsreise: Heldenmarkt Berlin 2018

2017 habe ich den Heldenmarkt, Deutschlands führende Verbrauchermesse für nachhaltigen Konsum, zum ersten Mal besucht und war angenehm überrascht, wie viele für mich unbekannte Produkte ich hier entdecken konnte. In meiner Eurphorie habe ich mir damals den neuen Termin für 2018 direkt im Kalender vermerkt. Und meine Erwartungen sollten abermals nicht enttäuscht werden.

Hinweis: Der nachfolgende Bericht spiegelt meine persönliche Meinung wider. Die Veranstalter haben mir freundlicherweise den Eintritt erlassen. Darüber hinaus habe ich keine weitere Bezahlung für die Erstellung des Beitrags erhalten.

Das Prinzip Heldenmarkt

Nach Stationen in Hamburg, Nürnberg, München und Stuttgart ist der Heldenmarkt vom 17. bis 18. November 2018 in Berlin zu Gast gewesen. Anbieter von veganen Brotaufstrichen, Naturkosmetik oder ökologischem Strom präsentieren sich auf 4.500 qm neben Modemachern oder NGOs mit einem Stand. Um Zutritt zu den heiligen Hallen zu bekommen, ist ein Ticket à 10 Euro an der Tageskasse bzw. 9 Euro im Onlineverkauf nötig. Doch wer kräftig einkauft, hat den Preis schnell wieder drin. Der Vorteil der Messe besteht nämlich nicht nur darin, dass der Besucher ungefiltert nachhaltige Anbieter vor die Füße gesetzt bekommt, die Verkäufer bieten zudem oftmals einen attraktiven Messerabatt.

Der Heldenmarkt gastierte Ende November 2018 in Berlin.

Die Haupthalle der STATION Berlin war auch in diesem Jahr wieder gut gefüllt. Ich habe veganen Käse auf Cashewbasis probiert, mich an Insektenriegel getraut und über Biobetten gewundert, Haferflocken selbst geflockt, mit Silberschmuck aus Mexiko geliebäugelt und mich durch Fair Fashion gewühlt. Bei dem ein oder anderen Angebot konnte ich tatsächlich nicht widerstehen und so manches Weihnachtsgeschenk konnte ich auch schon ins Auge fassen. Das Publikum war, wenn ich meinem Gefühl trauen kann, überwiegend zwischen 20 und Ende 40. Auffallend viele Familien waren vor Ort.

Von groß bis klein: Das Heldenmarkt-Angebot bedient jedes Alter.

Die Stimmung insgesamt habe ich als entspannt und freundlich empfunden, woran die Verköstigungsstationen von Gin, Bier oder veganem Wein vielleicht nicht ganz unschuldig war. Gut gefallen hat mir in diesem Jahr vor allem die Tombola, bei der es Produkte der Aussteller zu gewinnen gab und trotz fehlenden Glücks war die Verlosung ein unterhaltsamer und informativer Zeitvertreib.

Ich war dabei: Nachhaltige Angebote auf dem Heldenmarkt 2018 in Berlin.

Mein Fazit zum Heldenmarkt 2018 in Berlin

Sind wir mal ehrlich: Nachhaltigkeit hat seinen Preis. Und entspricht ein Produkt nicht den Vorstellungen, dann tut das weh. Wenn wir wollen, dass mehr Leute regionale oder nachhaltig produzierte Produkte konsumieren, müssen diese auch verfügbar sein. Viele tolle Produkte sind im Alltag einfach unerreichbar, weil sie nicht in meiner Nähe erhältlich sind, mir der Preis zu hoch ist für etwas, das ich nicht kenne, oder ich schlichtweg nicht weiß, wer oder was sich dahinter verbirgt. Der Heldenmarkt bringt nicht nur Menschen mit gleichen Wertvorstellungen  zusammen, sondern leistet einen wichtigen Beitrag für den gesamten Markt nachhaltiger Produkte.

Der Termin Ende November begünstigt die Geschenkesuche für das anstehende Weihnachtsfest.

Für mich ist die Veranstaltung die ideale Gelegenheit neue Anbieter kennenzulernen, die Produkte zu testen und zu probieren, anzufassen und damit warm zu werden. Wer auf der Suche ist nach neuen Produkten, sich inspirieren lassen oder einfach eine gute Zeit haben will, der ist auf dem Heldenmarkt goldrichtig. In meinem Jahreskalender hat das Heldenmarkt-Wochenende einen festen Platz eingenommen.

Auf dem Heldenmarkt bietet sich die Gelegenheit unbekannte Produkte zu probieren – auch Insektenriegel mit 10 % Grillenanteil.

Die nächsten Heldenmarkt Termine sind:

  • 26. bis 27. Januar 2019 in Hamburg
  • 2. bis 3. März 2019 in Nürnberg
  • 6. bis 7. April 2019 in München
Der Heldenmarkt lädt zum Entdecken und Probieren ein.

 

Nachhaltige Entdeckungsreise: Heldenmarkt Berlin 2018
5 (100%) 2 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.