Kaffeejunkies aufgepasst: Kold Brew Pure ist fair, biologisch und vor allem lecker

Was ich früher blind unterschrieben hätte, ist für mich heute nicht mehr selbstverständlich: Kalter Kaffee schmeckt sehr wohl! Er schmeckt sogar fantastisch – wenn er denn richtig gemacht wird. Das junge Unternehmen Philosoffee beherrscht die Kunst des kalt gebrühten Kaffees. Der Cold Brew Kaffee hat echte Chancen eines meiner Lieblingsgetränke zu werden.

Der natürliche Wachmacher

Als ich den Cold Brew Kaffee von Philosoffee das erste Mal probierte, war ich hin und weg. Der Geschmack ist sehr erfrischend, gerade im Sommer also ein tolles Getränk für zwischendurch. Trotzdem ist es für mich kein klassisches Erfrischungsgetränk, ich beschreibe es lieber als „Seelengetränk“. Wie eine heiße Tasse Kaffee, die für einen kurzen Moment im hektisch Alltag entspannen lässt  – nur eben in kalt. Kold Brew Pure schmeckt auch wie normaler Kaffee, nur irgendwie viel besser. Inzwischen weiß ich auch wieso: Der Cold Brew Kaffee von Philosoffee weist 70% weniger Säure auf als warmgebrühter Kaffee, sodass sich der Geschmack als leicht süßlich, etwas fruchtig und aromatisch-mild entfaltet. Mit nur 11 kcal pro 100 ml und 0 g Zucker, ist auch das eigene Körper-Gewissen beim Genuss dieses „Energydrinks“ auf einmal ganz leise.

Den Kold Brew Pure von Philosoffee stufe ich in der Kategorie „Slow Drink“ ein. Dies hängt nicht nur damit zusammen, dass die Herstellung zwischen 12 und 24 h andauert, der Koldbrew Kaffee lädt auch dazu ein, den Kaffee wieder richtig zu genießen und sich intensiv mit dem Geschmack zu beschäftigen – me gusto mucho!

Ich könnte mir vorstellen, dass der Koldbrew auch mit Eis, in Smoothies oder in Cocktails schmeckt. Vielleicht hat es der ein oder andere Leser sogar schon getestet? Rezeptvorschläge gerne als Kommentar, dann stelle ich mich höchstpersönlich in die Küche und wage den Selbstversuch! Versprochen!

Wer steckt hinter Philosoffee?

Auf dem Food Innovation Camp in Hamburg habe ich Philosoffee-Gründer Lukas kennengelernt. Lukas ist einer von drei Berlinern, die hinter dem jungen Kaffee-Startup stecken und hat selbst schon bei Kaffeebauern in Peru und Kolumbien gearbeitet. Auch Christian und Benjamin sind echt Kaffeejunkies – und genau das gefällt mir so gut an Philosoffee: Das Produkt ist aus voller Überzeugung und aus Leidenschaft zum Kaffee entstanden – das sieht und schmeckt man einfach.

Warum ist der Cold Brew Kaffee von Philosoffee nachhaltig?

Für den Cold Brew Kaffee verwendet der authentische Getränkehersteller ausschließlich Kaffee aus biologischem Anbau und zahlt einen fairen Preis. Philosoffee bezieht den Kaffee direkt beim Bauern und verzichtet auf Zwischenhändler. Beim Bestellen im Online Shop erfahrt ihr mehr über den Anbauort, über die Höhenlage und auch über den Geschmack der aktuellen Abfüllung: Mildes Aroma von Zitrusnoten, Apfel, Nuss und Nougat enthält der „Koldbrew Kaffee Pure“ mit Bohnen vom südamerikanischen Kontinent. Wieder einmal wird mir bewusst, wie vielfältig der Kaffeegeschmack sein kann.

Jetzt Probierpaket bestellen!

Preis und Verfügbarkeit

Kold Brew Pure ist aktuell online im 4er Pack für 12 EUR verfügbar. Das macht 3 EUR pro Flasche. Nicht ganz günstig, aber der Geschmack haut es einfach raus. Wirklich wahr, ihr müsst den Kaffee unbedingt probieren! In Berlin bekommt ihr Kold Brew auch in einigen Kaffees und bei ausgewählten Filialen der Bio Company.

Cold Brew Kaffee von Philosoffee
  • Geschmack
  • Nachhaltiger Anbau
  • Fairtrade
  • Verpackung
  • Verfügbarkeit
  • Preis
4.5

Kurzfassung

Der Cold Brew Kaffee von Philosoffee ist eine tolle Alternative zu Energydrinks. Kein Zucker, milder Geschmack, hochwertiger Kaffee und ein schickes Design machen das Trinkerlebnisse dieses natürlichen Wachmachers perfekt! Eine ganz klare Empfehlung: Unbedingt probieren! Aber Vorsicht: Suchtgefahr! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.