Faire Bio-Limonaden von Lemonaid

Die Geschichte von Lemonaid begann 2008 als die Gründer für Freunde und Bekannte leckere Limonaden kreierten. Frischer Saft, Rohrzucker und Wasser sind die Grundzutaten, die Lemonaid noch immer für die Herstellung ihrer erfrischenden Getränke verwendet. Ohne Schnickschnack, echter Geschmack. Die Zutaten stammen von Kleinbauern in Sri Lanka (Maracuja), Paraguay (Rohrzucker) oder auch Mexiko (Limetten) und Sizilien (Blutorangen).

Fruchtig erfrischend: Das Angebot

Limette, Maracuja und Blutorange sind die drei Geschmacksrichtungen, in denen die Bio-Limonaden verfügbar sind. Fruchtig lecker schmeckt Mango. Limette ist im Geschmack eher herb erfrischend und ist besonders an heißen Sommertagen ein Genuss.

Wo sind die Bio-Limonaden von Lemonaid erhältlich?

Die Bio-Limonaden sind in Bioläden, Supermärkten und Getränkemärkte zu finden. Wo genau  in eurer Umgebung Lemonaid im Angebot ist, erfahrt ihr über den Shopfinder.

Bei mir um die Ecke wurde ich bei Bio-Company fündig und konnte für 1,59 Euro pro 0,33l Flasche zugreifen. Für die fruchtige Erfrischung zwischendurch finde ich den Preis angemessen. Pro verkaufter Flasche gehen 5 ct. an den Verein Lemonaid & Charitea e.V., der soziale Projekte in benachteiltigen Regionen realisiert und Hilfe zur Selbsthilfe leistet. Da wird der Durst nach einem guten Gewissen gleich mitgestillt.

Warum ist Lemonaid nachhaltig?

Fairer Handel und nachhaltiger Anbau sind hier die beiden Zauberwörter. Lemonaid bezieht die Zutaten für ihre erfrischenden Limonaden von zertifizierten Kleinbauerkooperativen. Die Limonaden sind Fairtrade-zertifiziert und der Getränkehersteller überzeugt sich jedes Jahr selbst von den Gegebenheiten in den Anbaugebieten.

Lemonaid Upcycling Ideen

Das schlichte Design ermöglicht den Lemonaid-Glasflaschen ein zweites Leben. Denn auch leer geben die Flaschen eine gute Figur ab. Perfekt geeignet für kreative Upcycling-Ideen. Das Internet ist voll mit Anleitungen verschiedener Upcycling-Projekte mit leeren Lemonaid-Flaschen. Ob als Lampe, als Vase oder als Essig- und Öl-Spender – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.